Ausschreibung, Neuigkeiten


Open Call für das Frappant Programm 2018

Frappant e.V.

Der Frappant e. V. ruft Künstler/Künstlerinnen sowie Künstler-Gruppen auf, sich um eine Ausstellungsmöglichkeit in der Frappant Galerie Hamburg in 2018 zu bewerben.
Die Frappant Galerie ist ein in Hamburg gut eingeführter Off-Raum für bildende Kunst. Geboten werden 3 Räume mit zusammen 140 qm Fläche und ca. 4 m hohen Decken – ein alternativer, nichtkommerzieller White Cube inmitten eines größeren, genossenschaftlich verwalteten Zentrums für alternative Kultur, Bildung, Kreativwirtschaft und Soziales in Hamburg-Altona.

Die Galerie wird vom Ausstellungsteam sowie weiteren Aktiven des Frappant e. V. ehrenamtlich betreut, das heißt wir betreuen die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler, kümmern uns um Öffentlichkeitsarbeit, technischen Support, Unterkunft und Präsenz während der Ausstellungszeiten; darüber hinaus sind wir Bestandteil der Hamburger Kunstszene und in engem Kontakt zu wichtigen Kunst-Institutionen und zu Medien. Das Frappant-Ausstellungsprogramm wird voraussichtlich auch in 2018 aus Mitteln der Behörde für Kultur und Medien in Hamburg gefördert.

1. Wer kann sich bewerben?

In der Frappant-Galerie ausstellen können Künstler oder Künstlergruppen, die sich mit einem aussagefähigen, schriftlichen Ausstellungskonzept beworben haben, das vom Frappant-Ausstellungsteam angenommen wurde.

Bewerber/innen sollten an einer deutschen oder ausländischen Kunsthochschule studiert haben oder eine qualifizierte künstlerische Praxis vorweisen können.

Bewerbungen können ab sofort bis 1. September 2017 eingereicht werden. Die Bewerbung sollte sich auf eine der unten skizzierten Programmreihen beziehen. Das Konzept muss Angaben zum vorgesehenen Ausstellungskonzept, zu den beteiligten Künstlern sowie Arbeitsproben, Bildbeispiele oder Hinweise auf im Internet abrufbare bisherige Arbeiten enthalten. Die Bewerbungs-Mail ist zu richten an ausstellung@frappant.org Dateianhänge dürfen die Größe von 10 MB nicht überschreiten.

Die Auswahlentscheidung wird Anfang Oktober 2017 durch die Frappant-Ausstellungsgruppe getroffen. Das auf dieser Grundlage konzipierte Ausstellungsprogramm wird Mitte Oktober zur Förderung bei der Behörde für Kultur und Medien eingereicht.

Über die Höhe der Förderung entscheidet die Behörde für Kultur und Medien voraussichtlich  im Dezember 2017. Erst danach können wir den Bewerbern eine verbindliche  Zu- oder Absage zusenden.

2. Allgemeine Auswahlkriterien:

Das Ausstellungsprogramm der Frappant Galerie umfasst alle denkbaren Formen der Präsentation und des Experimentierens mit bildender Kunst,  sowie Veranstaltungen, die im engeren oder weiteren Sinne auf das Ausstellungsprogramm sowie auf den aktuellen Diskurs im Bereich der bildenden Kunst bezogen sind.

Interessante Gegenwartskunst ist unserer Meinung dadurch qualifiziert, dass sie
– irritiert und Grenzen (in jeder Form) überschreitet,
– sich in origineller Weise Materialien, Mittel und Techniken aus anderen kulturellen und gesellschaftlichen Kontexten aneignet (Wissenschaft, Theater, Literatur, Produktion, Handwerk, Medien, Konsum, Soziales),
– sich auf Vorbilder und Fragestellungen der Kunstgeschichte bezieht,
– mit künstlerischen Mitteln auf gesellschaftliche Gegebenheiten reagiert, und
– sich im Kunstbetrieb tendenziell kritisch-distanziert positioniert.

3. Programmschwerpunkte im Ausstellungsjahr 2018:

Das Programm der Frappant Galerie im Ausstellungsjahr 2018 wird durch vier thematische Schwerpunkte gekennzeichnet sein. Jedes Schwerpunktthema wird in einer eigenen, fortlaufenden Programmreihe verhandelt und untersucht. Die einzureichenden Bewerbungen und Konzepte sollen sich als individueller Beitrag bzw. „Untersuchungsansatz“ zu einem der gesetzten Themen verstehen und sich einer der Programmreihen zuordnen lassen.

Die thematischen Schwerpunkte werden nachstehend stichwortartig umrissen:

Debut:
Experimentierfeld für junge Kunst.  Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler, deren Hochschul-Abschluss nicht länger als 2 Jahre zurück liegt.

Time based:
Video, Medienkunst, Performance.

Bridge:
Auswärtige Künstler/innen zu Gast in Hamburg. Hier denken wir zunächst an Künstler oder Künstlergruppen aus vergleichbaren Zusammenhängen in den Hamburger Partnerstädten Dresden, Prag, Marseille etc.

Concrete:
Freispiel für Rohes, Brutalistisches, Wildes, „Punk“.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Frappant Open Call für 2018 als PDF (de)

Frappant Open Call für 2018 als PDF (en)

Hier noch mal die Kontaktdaten:

Frappant e.V.
Zeiseweg 9
22765 Hamburg
ausstellung@frappant.org

Spread This!

Kommentare


7 − = zwei