Ausstellungen, Konzert, Veranstaltungen


28
Feb
2014

Kommentar schreiben

Fereinshaus

Fereinshaus

ein Flunkern zwischen Kunst und Kultur –
zwischen Individuum und Kollektiv vom 28.2. bis 9.3.2014


Freitag 28.2.

Eröffnung & Lounge-Bar: Cocktails mit Curie 19 Uhr

“Why are we sitting in the desert?”

Eine lyrische Klangreise über das Wesen der “Null” mit Shona Donaldson (Rezitation), Cyrus Ashrafi (Musik)

In Indien entstanden und an den Universitäten Bagdads weiterentwickelt ist die Null über die Wüsten Nordafrikas nach Europa getragen worden. Doch wie wurde die philosophische Null vom magischen Symbol zum monetären Machtinstrument der Herrschenden? Welche Auswirkungen hat die Multiplikation mit der Null wirklich? Und wo sind die »Nomaden der Null« heute anzutreffen?

Sounds und Instrumente wie die persische Santur, Theremin, Synthesizer, Weinglas und Klavierloops beschreiben auf einer lyrischen Klangreise das Wesen der Null. www.daysofdelay.com

20 Uhr

Samstag 1.3.

Schwof im Fereinshaus

Das Fereinshaus wird in die goldenen Zeiten des Jazz und Swing versetzt.

Für Neulinge gibt es um 16 Uhr einen Crashkurs von der Swingwerkstatt Hamburg, danach geht’s für alle auf die Tanzfläche.

ab 16 Uhr
Count Lady & Le Morgan

talkin Jazz – Einblicke in eine musikalische Bewegung

20 Uhr


Sonntag 2.3.

Kreativgesellschaft (die echte)

schneiden, kleben, falten, kritzeln, basteln, Fanzines machen, Bierdeckelmemory spielen, 1000 Teile puzzeln, Schattenspiel ausprobieren undundund

16 Uhr


Dienstag 4.3.

offene Lounge (sitzen, lesen, reden, essen, trinken, denken, chillen)


Mittwoch 5.3.

aus der Reihe machen und tun

20 Uhr


Donnerstag 6.3.

„Revolution und Technologie heute. Eine Einordnung.“

Vortrag von Stephan Urbach in Kooperation mit dem Chaos Computer Club HH

Die Aktivistengruppe Telecomix hat während der Aufstände in Nordafrika diverse Maßnahmen der Machthabenden umgangen, die dafür sorgen sollten, dass die Bevölkerung ihres jeweiligen Landes nicht mehr frei kommunizieren konnte.

Stephan Urbach wird die Maßnahmen und Gegenmaßnahmen belichten und in einen politischen Kontext mit dem NSA Skandal und dem Gerede von Cyberwar setzen. Denn so weit ist das alles nicht auseinander.

19 Uhr


Freitag 7.3

Berge: kollektives Käsefondue
(bitte anmelden: [email protected])

zwischendrin: Alpines Summen und Cyrus Ashrafi: Improvisationen mit der persischen Santur, Berggeräuschen und digitalen Montanara-Chören

19 Uhr

Film: Klänge, Juchzen, Jodeln und Berge

21 Uhr


Samstag 8.3.

Lesen mit Pfiff und Philipp und allen, die wir kennen kollektiver Vorleseabend

19 Uhr


Sonntag 9.3.

beauté merveilleuse / schön machen

öffentliches Haareschneiden, Maniküre, Gesichtsmasken, Aura kämmen an der Lounge-Bar: Smoothies

Der physische Körper ist von einem lebendigen Energiekörper, der Aura umgeben. Um gesund & schön zu sein, könnte neben der selbstverständlichen Körperpflege auch das Kämmen und Pflegen der Aura ein weiterer Schritt zu mehr Wohlbefinden sein.
Gekämmt wird mit den Fingern im Abstand von ca. 10 cm zum Körper. Streichende Abwärtsbewegungen, beginnend über dem Kopf bis hin zu den Füßen, dienen der Reinigung und Harmonisierung der Gesundheitsaura.

ab 16 Uhr


Lounge täglich geöffnet ab 16 h außer Montag
Kaffee, Tee, Kuchen, Snacks, Musik, Zeitungen, Bücher

Mit: Curie Kure, Cyrus Ashrafi, Daniel Behrens, Fabian Eschkötter, Gabriele Wingen, Gudrun Löbig, Kim und Nina Schley, Philipp Mechsner u.v.a.
Lounge Design: Bruno, Graphic Design: Fiete Koch, Louise Heymans
Idee & Realisation: Dorothea Koch

Spread This!

Share

Kommentare


× 3 = 12