Ausstellungen, Konzert, Veranstaltungen


The Color of the Narrative

The Color of the Narrative

The Color of the Narrative – Vier zeitgenössische israelische Malerinnen

Ausstellende Künstlerinnen: Inbal Mizrach | Lilith Chambon | Ronit Goldschmidt | Talya Raz

Kuratiert von Inbal Mizrach

Wir leben in einer Zeit, in der immer schneller immer mehr Bilder konsumiert werden. Zu malen wirkt im Augenblick fast wie eine Häresie. Wer mit der Geschichte der Malerei und mit dem physischen Mal-Material in Dialog treten und dabei gleichzeitig das eigene Innere erforschen möchte, muss sich viel Zeit nehmen. Das Medium der Malerei verlangt von uns, die Zeit anzuhalten, und wenn es nur für einen kurzen Moment ist: Die Leinwand ist der Ort, wo wir uns wieder ganz auf den Akt des Sehens konzentrieren und über ihn nachdenken können.

Die flache, stumme, physische Leinwand, die ganz für sich steht – härter könnte der Kontrast zur aktuellen Massenkommunikation kaum sein. Indem wir einen einzelnen Moment in der Zeit festhalten, begegnen wir der Endlichkeit und Ewigkeit zugleich. Die Zeit reißt die wahre Bedeutung der Ereignisse unaufhörlich ein und baut sie wieder auf – als Schichten aus historischen Bezügen, die sich nach und nach in unseren kollektiven und individuellen Erinnerungen ablagern.

Alle vier Malerinnen aus Israel erzählen von Zeit, Erinnerung und Malerei – und jede von ihnen hat dafür eine ganz eigene, überzeugende künstlerische Sprache gefunden.

Eröffnung: Freitag 13. Juli 2018 um 19 Uhr
Ausstellung vom 14.07 – 22.07.2018
Geöffnet samstags und sonntags 14 –19 Uhr

__________________________________________________________

Programm
Freitag 13. Juli 2018
um 19.00 Uhr Eröffnung
um 22.
00 Uhr Konzert und Party von DivaDiva

Freitag 20. Juli 2018 um 17 Uhr
17.0019.00 Uhr
FINGER FOOD SATT von
Saskia Senge & BSARF
Food Performance zum Mitessen

19.30 – 20.00 Uhr
MUTABOR von Frau Kraushaar mit
Harald Burmeister | Samuel Phillip Witt
Art Performance
__________________________________________________________

FINGER FOOD SATT
von Saskia Senge & BSARF (Black Sea Artist Residency Foundation)

Das Auge schlendert durch die R
äume, ein Getränk in der einen und einen kleinen Leckerbissen in der anderen Hand. Snacks sind gleichbedeutend mit Party – interessante Menschen treffen, neue Freundschaften schließen, vielleicht ein bisschen firten und die Möglichkeit ohne Teller von einem Gespräch zum nächsten zu gehen. Snacks sollten immer lecker, farbenfroh und frisch sein. Alle bedienen sich von den gemeinsamen Platten. Ein Treffpunkt, wo gemeinsames Essen die Stimmung hebt. Snacks dürfen auch aufregend und gelegentlich ein wenig riskant sein. Selbst die Vorsichtigsten probieren einmal etwas Neues, wenn es sich nur um einen Bissen handelt.

MUTABOR
von
Frau Kraushaar mit Harald Burmeister | Samuel Phillip Witt

„Alle Wissenschaft wäre überflüssig, wenn die Erscheinungsform und das Wesen der Dinge unmittelbar zusammenfielen.“
“… Sie ist eine Methodik und widmet sich der Beschreibung und Einteilung der Erscheinungen (Phänomene).
“… ein mit viel Material versehenes Werk zu einem bestimmten Wissensbereich.“

Sammlung !
“… versucht Begriffe darzustellen, oft in Zusammenhang mit verwandten Begriffen bzw. Objekten (siehe auch Bildtafel).“
“… Unter Erscheinung versteht man im allgemeinen Sprachgebrauch verschiedene Arten des Auftauchens bzw. „Daseins.“
“… Dabei gibt es keine Beschränkung auf klassische Forschungsobjekte der Kunstwissenschaft, sondern berücksichtigte auch Werbeplakate, Briefmarken, Zeitungsausschnitte, gefundenes Material oder Pressefotos:“

Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg